Benjamin Großmann aus Dautphe hat es in die “hr 3 Fan Elf“ geschafft. (Foto: Peter Stone/hr) Dautphetal-Dautphe. Alljährlich treten Hobbyfußballer gegen "alte Eintracht-Hasen" an, die "Eintracht Allstars". Die Hobbykicker vereinen sich in der sogenannten "hr3 Fan Elf". Der 24-jährige Benjamin Großmann aus Dautphe hat es in die "hr3 Fan Elf 2014" geschafft. Am Samstag, 3. Mai, ist um 11.30 Uhr Anpfiff der Begegnung. Das Team wird jedes Jahr neu zusammengewürfelt. Allein in diesem Jahr hatten sich über 400 Fußballer aus ganz Hessen beworben. Benjamin Großmann ist ein "Linksfuß" und für seine gute Schusstechnik bekannt. Das stimmt sein Team zuversichtlich für das große Spiel, denn die "hr3 Fan Elf" spielt am 3. Mai gegen die "Eintracht Allstars". Am 12. April wurde erstmalig trainiert, mit Coach Dieter Müller, Ex-Nationalspieler und Torschützenkönig mit über 200 Bundesliga-Toren. Müller ist Ex-Präsident der Kickers Offenbach. "Ich habe im Radio gehört, dass eine Fan-Elf für ein Spiel gegen die All-Stars der Frankfurter Eintracht zusammen gestellt wird. Aus Spaß am Fußball und als leidenschaftlicher Eintracht-Fan habe ich mich übers Internet bei hr3 beworben" erzählt Großmann über seinen Weg in die Mannschaft. Er habe einen Fragebogen ausfüllen und absenden müssen. Eigentlich habe er die Chance für sehr gering gehalten, unter die 16 Spieler für die Auswahl zu kommen. "Umso überraschter war ich, dass ich für die Elf ausgewählt wurde." Schon zwei Mal hat die bunt aus ganz Hessen zusammengewürfelte Truppe trainiert. "Bei der Ankunft, fühlte ich mich direkt aufgenommen von Trainer, Betreuer und Mitspielern, so dass eine Eingliederung gar nicht schwerfiel", sagt Großmann. "Nachdem wir unser Outfit bekommen hatten, ging es auf dem Platz zum Warmmachen, unter Betreuung des Co-Trainers. Auch das Kennenlernen von Dieter Müller war gar nicht schwer, denn er sprach einfach mal jeden direkt an, und schon war das Eis gebrochen." Auf welche "Urgesteine" Großmann trifft, weiß er bislang noch nicht. Das Spiel und das "Drumherum" war und ist für den jungen Dautpher eine tolle Erfahrung. Vor dem Spiel am Samstag (3. Mai) steigt natürlich die Spannung. Auf welchen der Ex-Profis wird der Dautpher treffen? "Einen speziellen Wunsch-Spieler habe ich dort nicht", gibt der heimische Fußballer sich flexibel. "Natürlich ist es eine Ehre, gegen Eintracht-Urgesteine zu spielen, die den Verlauf der Geschichte der Frankfurter Eintracht geprägt haben. Spieler wie Ralf Weber, Thomas Zampach oder auch Andree Wiedener haben einen hohen Stellenwert bei der Eintracht. Natürlich würden wir es auch begrüßen, wenn ein Spieler wie Oka Nikolov dabei wäre. Aber im Prinzip freuen wir uns nur auf das Spiel und wollen als erste Fan-Elf die All-Stars schlagen", legt Großmann für die Elf die Latte hoch.